DSA Monika Gumpoltsberger

Psychosoziale Beratung, Referentin zum Thema Hochsensitivität

Workshop 3: „Das hochsensitive Kinde fordert uns Erwachsene!“

Workshop 3

14. Jan. 2025
18:30
- 21:30 Uhr
Ried im Innkreis, Franziskushaus

Referentin:

DSA Monika Gumpoltsberger, Wohnbezirk Schärding (angrenzend zu Ried im Innkreis und Grieskirchen).
Lebens- und Sozialberaterin – psychosoziale Beratung, Expertin für Hochsensitive Personen (HSP).
Dipl. Sozialarbeiterin, Dipl. Kindergartenpädagogin

Zielgruppe:

Eltern, Pädagog:innen in Kinderbildungs- und betreuungseinrichtungen (auch Lehrkräfte), Therapeut:innen (z.B.: Ergotherapie, Psychotherapie)

Worum geht es?

Das hochsensitive Kind und dessen Temperamentsmerkmale und Besonderheiten können für uns Erwachsene manchmal richtig fordernd sein. Besonders auch auf der Paar-/Elternebene. Aber egal ob man als Mutter, Vater oder eine Betreuungs- oder Lehrperson mit einem HSK in Kontakt steht, wenn man den richtigen Umgang miteinander finden, kann die gemeinsame Zeit um einiges entspannter verbracht werden. Dies kann bei der Gestaltung von Räumen, Ritualen und Tagesabläufen, was für hochsensitive Kinder ganz wichtig ist, beginnen und kann bei Entspannungsübungen und Wege zur Reizreduzierung enden. Unsere eigene Haltung gegenüber dem Thema Hochsensitivität und wie wir damit umgehen, werden wir in diesem Workshop ebenfalls beleuchten. Dazu gibt es gesammelte Erkenntnisse und Tipps für Eltern und Pädagog:innen. Was ist, wenn man selbst hochsensitiv ist? Dann ist man doppelt gefordert und muss ganz besonders auf ein gesundes Selbstmanagement achten. Auch diesbezüglich sprechen wir und tauschen unsere Erfahrungen und Strategien aus.

ANMELDUNG

Anmeldung bitte online über das Bildungszentrum St. Franziskus. Sobald das Herbst-/Winterprogramm online ist, wird es einen link dazu geben.

Psychosoziale Beratung, Referentin zum Thema Hochsensitivität